Unsere Schule als Lebensraum

Wir       Schülerinnen und Schüler,

            Lehrerinnen und Lehrer,

            Mütter und Väter,

            Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

der Grundschule Sulzdorf erfahren die Schule als Lebensraum, in dem sich alle wohlfühlen können und der von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist.

 

Wir sind eine Gemeinschaft, zu der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, unterschiedlichen religiösen Ausrichtungen, von unterschiedlicher sozialer Herkunft und mit unterschiedlichen Fähigkeiten sowie Menschen mit Behinderungen gehören.

 

Durch folgendes Verhalten wollen wir unser Leitbild realisieren:

 

1. Umgang miteinander

 

Jeder wird in seiner Persönlichkeit ernst genommen. Wir sind fair und tolerant zueinander. Wir haben Verständnis füreinander und helfen uns gegenseitig.

Wir fördern individuelle Fähigkeiten und soziales Verhalten durch Anerkennung und Lob. Konstruktive Kritik sehen wir als Chance, uns weiterzuentwickeln. Wir bemühen uns, dem anderen Vorbild zu sein. Wir lösen Konflikte gewaltfrei.

 

2. Zur Selbstständigkeit erziehen

 

Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit zu fördern ist uns wichtig. Dazu gibt es im Bereich Lernen eine strukturierte und rhythmisierte Lernzeit, die sowohl offene als auch gebundene Lernangebote beinhaltet. Durch diese Struktur wird individuelles und soziales Lernen ermöglicht. Sie ermöglicht auch das gemeinsame Leben und Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung unter Berücksichtigung von Individualität und der Persönlichkeit der jeweils einzelnen Kinder.

 

3. Miteinander lernen + feiern - nicht nur im Unterricht

 

Wir gestalten unsere Schule gemeinsam durch Veranstaltungen und Feiern. Es  öffnen sich dabei auch Gelegenheiten, einander besser kennen zu lernen.

 

Die Fähigkeiten und Erfahrungen von Eltern und Freunden der Schule wollen wir für unsere Kinder bestmöglich nutzen.

 

AGs, Kurse und andere Angebote tragen dazu bei, Wissen zu vertiefen und zusätzliche Einblicke zu gewinnen.

Wir wollen Spaß an der Bewegung vermitteln und zudem die Gesundheit fördern.

Dazu öffnet sich unsere Schule auch nach außen und arbeitet bei bestimmten Anlässen mit den Kirchen und Vereinen aller Teilorte zusammen.

 

Außerunterrichtliches Tun stärkt so das Zusammengehörigkeitsgefühl aller am Schulleben Beteiligten.